Wie organisiere ich meine Geburtstagsparty?

Kategorie: Party Kommentare: 0

Je älter man wird, desto weniger Lust findet man, seinen Geburtstag zu feiern… Ist doch nur irgendein blöder Tag im Jahr, oder? Wozu der Aufstand? Aber irgendwo hat man dann doch das Gefühl, man könnte bereuen nicht zu feiern und plötzlich ertappt man sich dabei, wie man eine kleine Party plant. Aber wie stelle ich sicher, dass alles funktioniert und meine Gäste sich nicht langweilen? Wie soll meine Party überhaupt aussehen und muss ich unbedingt die ganze Zeit im Mittelpunkt stehen?  

Zuallererst: Kein Stress! Du kriegst das alles hin. Der Stress raubt Dir nur Schlaf, dann kriegst Du Augenringe, was blöd aussieht, und die Feier ist gelaufen. 😉 

Zweitens: Erstell Dir eine To-Do-List. Was muss noch erledigt werden, worauf musst Du achten, was darfst Du auf keinen Fall vergessen, etc… Das Ziel einer jeden Party ist Fun, Fun und noch mehr Fun!  

 

Wie, wo, was? 

Die Grundlagen darfst Du deshalb auf keinen Fall vergessen:  

  • Location  
  • Gästeliste 
  • Musik + Musikbox 
  • Licht 
  • Getränke und Essen. 

Je nachdem was für eine Party Du planst (ob Mädels-/Jungsabend oder eine Riesen-Partyatmo), solltest Du bei der Location-Wahl auf jeden Fall einiges beachten:  

Wenn Deine Party draußen stattfinden soll, BEHALTE DEN WETTERBERICHT IM AUGE!!!  

Eine Anzeige wegen Ruhestörung möchtest Du auch nicht haben. Also such am besten einen Ort, wo Du und Deine Freunde ungestört Lärm machen können und wo ein guter Anschluss ist (Tram, Bus,…).  

Die Auswahl der Gäste 

Bei der Gästewahl solltest Du vorher darüber nachdenken, welche Freundesgruppen Du zusammenbringen möchtest und welche am besten miteinander matchen. Wenn Du eine gute Kombination zusammen hast, dann schreibst oder erzählst Du es den Leuten rechtzeitig, damit sich niemand verplant (also ca. 1-2 Wochen im Voraus). 

Im Idealfall machst Du eine Schätzung, wie viele Gäste ungefähr bei der geplanten Location auftauchen werden, damit Du eine passende Musikbox organisieren kannst. (Dafür sind die 2 Wochen Puffer auch sehr hilfreich :)) Bei mehr als 15 Gästen würde ich mich auf die Suche nach einer großen Box machen, insbesondere wenn Du draußen feiern willst. Da spielen nämlich nochmal die Umweltgeräusche eine große Rolle!  

Eine gute Playlist ist das A und O bei einer gelungenen Party. Die Musik bringt die Stimmung, weshalb Du Dir vorher unbedingt ein bis zwei lange Playlists heraussuchen und evtl. herunterladen solltest. Dafür müssen natürlich sowohl Handy, als auch Box volle Pulle aufgeladen sein!!! 

Auch Licht braucht Strom, weshalb Du draußen fast keine Chance hast, gute Lichtverhältnisse zu schaffen, wenn es dunkel wird. Aber das ist nicht schlimm, denn meistens ist es im Dunkeln eh viel cooler. Wenn Du drinnen feiern willst, macht eine kleine Lichtshow aber natürlich nochmal eine geilere Atmosphäre. 

Auf die Party, fertig los.  

Was Getränke und Essen anbelangt: Wenn Du Deine Geburtstagsparty zu Hause schmeißt, ist es selbstverständlich nur höflich, wenn Du ein paar Snacks, etc. bereitstellst. Andernfalls sag den Leuten einfach, jeder soll sich selbst sein Zeug organisieren und schon hast Du einen Punkt weniger auf der Liste. (Eine Ausrede hierfür könnte zum Beispiel sein: „Ich konnte nicht so viel auf einmal tragen…“ ;)) 

Bei so einer Party kommen, wenn Du viiiieeeeeele Leute einlädst, die meisten eh nur, um fett abzufeiern und nicht unbedingt wegen deines Geburtstags.  

Das ist also Deine Chance auf eine Geburtstagsparty OHNE die ganze Zeit im Mittelpunkt zu stehen!  

Das hört sich für Dich gut an? Dann plan mit unserer Anleitung Deine persönliche Ich-Feier-Meinen-Geburtstag-Aber-Will-Nicht-Im-Mittelpunkt-Stehen-Party!!!