Habe ich einen Winterblues? Was kann ich tun?

Kategorie: Selbsttest Kommentare: 0

Im Winter ist es ständig dunkel, wenn man vor die Tür geht. Das deprimiert einen jedes Jahr aufs Neue… Aber wie unterscheide ich einen Winterblues von einer Depression? Und vor allem: Wie komme ich da wieder raus?

1.

Wie oft verbringst Du Zeit mit Freunden? 

A Sehr oft. 

B Selten. 

C Ich verbringe die meiste Zeit allein zu Hause. 

2.

Nachdenker oder Planer? 

C Bist Du auch jemand, der schon sein ganzes Leben plant?

A Denkst Du viel über das letzte Jahr nach?

B Freust Du Dich schon auf das nächste Jahr?

3.

Fällt es Dir schwer Dich zu motivieren? 

A Nö. Ich finde es langweilig nichts zu tun. Ich will immer was unternehmen. 

C Also ich finde es am entspanntesten, wenn ich zu Hause bin und meine Filme schauen kann. 

B Also manchmal habe ich echt gar keine Lust auf irgendwas, aber das ist nicht so oft der Fall. So ein Chill-Tag ist schon cool.

4.

Süßes oder saures? 😉 

A Ich esse gern, süßes, aber manchmal ist es dann auch einfach zu viel, aber wem geht das nicht so?

B Eww. Süßigkeiten, darauf stehe ich ja so gar nicht.

C Also ich kann von Süßigkeiten einfach nicht genug bekommen…

 

5.

Schlafen oder hellwach? 

A Ich brauche oft einen Wecker, der mich wach macht. 

B Ich bin ein richtiger Morgenmensch. 

C Ich hasse es aufzustehen. Ich höre weder den Wecker, noch will ich überhaupt aufstehen. Ich bin immer so müde.  

6.

Topfit oder K.O.? 

A Ich liebe es zum Sport zu gehen.  

B Boah, ne Sport ist nicht so mein Ding, aber ich besychäftige mich gerne mit anderen Dingen. 

C Ich kann nicht, es fühlt sich so schwer an Sport zu machen. 

 7.

Wie soll ich mich konzentrieren? 

A Mir fällt das mega leicht, kein Problem. 

B Mmmh, also manchmal gehen mir die Lehrer schon echt auf den Keks. 

C Ich bekomme es nicht mal hin ein Arbeitsblatt vollständig zu machen. Ich schalte schon ab, wenn der Lehrer etwas sagt. 

8.

Dein Umgang mit Stress:

C Oh gott. Ich bin so gestresst. 

B Manchmal ist alles ganz schön viel.

A Mit ein bisschen Sport und einigen Päuschen geht das alles schon.

A

Du bist eine superorganisierte Person und kommst scheinbar mega gut mit dem Winter klar. Dir scheint die andere dunkle Jahreszeit nicht so zu schaffen zu machen. Mach weiter so, damit es auch so bleibt und Du Dich wohlfühlst. Du kannst den Stress gut ausgleichen. Behalte das bei.  

B

Dein Verhalten ist komplett normal. Manchmal gibt es eben Hochs und Tiefs. Das ist auch nicht so dramatisch. Vielleicht lenkst Du Dich mal ein bisschen ab und tankst regelmäßig frische Luft, am besten, wenn es noch hell ist und wenn der Winter vorbei ist, dann wirst du merken, dass das alles auch wieder abnehmen wird. 

C

Du scheinst einen kleinen Winterblues zu haben, doch das ist nicht so schlimm. Der wird sich im Frühling wieder ganz von selbst auflösen. Doch bis dahin ein paar Tipps: Mach doch ein bisschen Sport, das fördert die Glückshormone und Du wirst Dich danach viel besser fühlen. Rede doch mal mit Deinen Freunden, die werden Dich bestimmt auch ein wenig aufmuntern können. Wichtig ist nur, dass du diese nicht vernachlässigt. Du kannst es auch mal mit Yoga und Wellness probieren, da kannst Du mal abschalten und Dich entspannen. Du kannst Dir auch zu Hause schöne Beschäftigungen suchen, wie zum Beispiel kochen oder malen oder auch mal ein Buch lesen.