Dresscodes – Was ziehe ich wann an?

Kategorie: Style Kommentare: 0

Ständig werden irgendwelche Anlässe veranstaltet, bei denen man auftauchen soll. Anstrengend, oder? Und dann weiß man auch immer nicht, was man anziehen soll… „Mein Kleiderschrank gibt eben nicht alles her!“ Solche Sätze hört man sich dann oftmals sagen. Einen Tipp solltest Du Dir aber unbedingt zu Herzen nehmen: Man kann sich immer an Dresscodes orientieren! Dann fällt die Kleiderauswahl schonmal leichter.  

Zu Beginn sollten wir allerdings noch etwas klarstellen: Nicht bei jedem Anlass kannst Du Dich einfach nur an Dresscodes „orientieren“. Wenn Dich zum Beispiel jemand mal in ein schickes Restaurant entführt, steht meist auf deren Website ein expliziter Dresscode, an den man sich halten muss. Darum ist es immer nicht schlecht, zuerst nachzusehen, ob irgendetwas Konkretes zu beachten ist.  

Ansonsten gibt es hunderte verschiedene Dresscodes. Die Wichtigsten, bzw. Häufigsten, haben wir deshalb hier für Euch kurz und knapp zusammengefasst. 

 

Casual 

Unter Casual versteht man im Grunde genommen vorzeigbare Freizeitkleidung. Das bedeutet für Jungs in dem Fall zum Beispiel Turnschuhe (nicht unbedingt die Dreckigsten), eine Jeans und darüber ein Hemd. Krawatten oder Fliegen sind für diesen Look NICHT angemessen. Es geht mehr darum in einem lockeren Outfit zu erscheinen. Khaki-Hosen und Polohemden sind daher auch perfekt geeignet. Als Jacke ist ein Jackett in Ordnung.  

Mädchen ist es so gut wie freigestellt, was sie anziehen, solange sie ebenfalls vorzeigbar und nicht in Jogginghose auftauchen. Ein elegantes, nicht zu auffälliges, schlichtes Kleid oder ein Overall wären beispielsweise Optionen. Dazu gehen selbstverständlich hohe Schuhe, wobei Turnschuhe auch vollkommen okay sind. 

 

Business Casual 

Diese Kleiderregelung wird für uns hier im Blog noch nicht so wichtig sein. Man trägt Business Casual bei einem geschäftlichen Brunch oder Ähnlichem. Man muss daher professionell wirken, aber trotzdem nicht zu schick angezogen sein. Ein farbiges Hemd oder Polohemd bieten sich daher an und ein feiner Strickpullover über die Schultern gelegt. Stoffhosen und dazu recht legere Schuhe sind ebenfalls teil des Outfits für einen Mann.  

Frauen können sich im Gegensatz dazu wieder sehr frei fühlen: Röcke, modische Blusen, Blazer und so weiter. Die Liste ist lang! Hauptsache nicht zu leger aber auch nicht zu spießig. 😉 

 

Business Attire/Business Formal/Semi-Formal  

Auch diese Looks werden vermutlich eher weniger in unserer Altersklasse verlangt. Alle drei sind im Grunde typische Arbeitslooks, weshalb Männer einen Anzug tragen MÜSSEN. Das heißt: Krawatte, schlichte Socken, im Idealfall lackierte Schuhe, Hemd, etc. beinhaltet.  

Frauen müssen diesmal auch in zum Beispiel einer Hose aus Stoff und Bluse oder einem Hosenanzug erscheinen. Auf Freizügigkeit sollte man hier weitestgehend verzichten, d. h. keine tiefen Ausschnitte und die Schultern idealerweise bedeckt. Die Schuhe dürfen Absätze haben, doch die Zehen dürfen nicht zu sehen sein! Allgemein sind für alle Kleidungsstücke dunkle Farben zu empfehlen, denn damit ist man in jedem Fall auf der richtigen Seite. Accessoires und Makeup sind dezent aufzutragen.  

 

Smart Casual 

Diesen Dresscode wirst Du oft auf den Websites von zum Beispiel Restaurants finden. Es umfasst ungefähr „Come as you are“. ACHTUNG: Damit ist nicht gemeint, dass man irgendwie kommen soll, wie es einem gefällt, sondern so, wie man angezogen ist in dem Moment. Also wenn man gerade von der Arbeit kommt, dann in Anzug (ohne Krawatte) oder Stoffhose und Bluse. Wenn man von zu Hause kommt, dann sind Polohemd und Stoffhose angemessen oder für Frauen im Sommer auch gerne ein Sommerkleid oder Rock. Man soll also elegant leger angezogen sein. Deshalb ist alles von sauberen Turnschuhe bis hin zu Absatzschuhen oder Lackschuhen völlig okay. 

Informal 

Informal ist Business Attire sehr ähnlich. Dieser Dresscode wird meistens auf Abendveranstaltungen verlangt. Aber nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Das bedeutet nicht, dass Du in „informeller“ Kleidung auftauchen sollst. Dieser Look befindet sich nämlich mehr auf dem Level Anzug/elegantes Kleid. Nicht zu verwechseln jedoch mit dem Cocktail Look! Hier wird noch kein Abendkleid verlangt, sondern lediglich ein vorzeigbares, hübsches, nicht zu übertriebenes Kleid. Makeup sollte dezent aufgetragen werden und auch mit dem Schmuck solltest Du es nicht übertreiben. 

 

Black Tie  

Und nein, hier trägt man keine schwarze Krawatte! Der Name verwirrt oftmals. Diese Kleidungsordnung könnte man mit dem vergleichen, was Du bestimmt schon oft in Filmen bei Bällen gesehen hast. Man trägt es bei gehobenen Dinnern oder Abendanlässen. Die Jungs tragen einen schwarzen Smoking, Hemden mit verstärktem Kragen, Doppelmanschetten, Kummerbund, Einstecktuch, eine schwarze Fliege und schwarze Schuhe. 

Die Damen des Abends dürfen sich hierbei, wie Prinzessinnen fühlen. Ein langes Abendkleid, welches durch Accessoires und Makeup unterstrichen wird. Geschlossene Pumps mit einem 5cm-Absatz sind hier angesagt! Die Farben sollten jedoch generell eher schlicht und dunkel sein.  

 

White Tie 

White Tie könnte man mit Black Tie vergleichen, jedoch ist es mehr die Steigerung davon. Die Farben sind heller, die Kleidung exklusiver. Es kann sein, dass Du so etwas nicht im Schrank hast, weshalb es beim Einkaufen mal schnell teuer werden kann. Denn hier besucht man meist Bälle oder hochoffizielle Abendanlässe wie Staatsbanketts. Männer tragen daher schwarzen Frack und Hose, eine weiße Weste mit tiefem Ausschnitt, Stehkragenhemden mit umgebogenen Ecken und verdeckter Knopfleiste, Lackschuhe und eine weiße Fliege. 

Frauen tragen hier ihr Traumkleid (jedoch ohne knallige Farben) mit allem drum und dran. Geschlossene Schuhe werden verlangt und Handschuhe kann man auch tragen. Dekolleté, Makeup und Schmuck sind nach Deinem Interesse auszuwählen. ABER: Weder Mann noch Frau tragen bei diesen Anlässen eine Uhr! Die Zeit spielt keine Rolle! 

Cocktail 

Wenn man so will, ist das der White Tie mit mehr Freiheiten. Man trägt diesen Look bei Vernissagen oder eleganten Partys. Jungs haben wieder einen Anzug mit Hemd und Krawatte, sowie einem lässigen Schnürschuh zu tragen. Die Farbwahl steht Dir hier nahezu offen.  

Als Mädchen sollte man zu dem typischen Cocktail-Kleid greifen. Darunter versteht man ein mindestens knielanges, gern farbenfrohes Kleid, bei dem Du sogar Dekolleté und Schultern präsentieren darfst. Wenn Du kein passendes Cocktailkleid besitzt, darfst Du stattdessen auch mal das „kleine Schwarze“ ausführen. Ein schicker Jumpsuit passt auch zum Anlass. Bei den Schuhen hast Du so gut wie freie Wahl. Mit Pumps bist Du aber auf jeden Fall auf der richtigen Seite.