Endlich ist der Sommer da und Du fühlst Dich trotzdem unwohl?

Kategorie: Allgemein, Mental Health Kommentare: 0

Wie so oft kommt es vor, dass man sich am Anfang des Jahres vornimmt, immer Sport zu machen, um dann den „perfekten Sommer-Body“ zu haben. Aber gibt es den denn überhaupt? Wer definiert denn den „perfekten Körper“? Ist das nicht jedem selbst überlassen? – Natürlich. Keiner bestimmt, was schön und hässlich ist. Das entscheidet jeder allein für sich. Jeder Körper ist schön. Die Frage lautet also nicht, ob Du schön bist, sondern viel mehr, ob Du selbst damit zufrieden bist. Denn wenn man nicht mit sich zufrieden ist, ist man oftmals auch unglücklich. Aber leider ist das irgendwie ein Teufelskreis, denn man ist oft nur mit sich zufrieden, wenn man das Schönheitsideal der Gesellschaft ist und von anderen viele Komplimente bekommt oder nicht? Ist das nicht der Fall, so ist man doch oft traurig. 

Sei zufrieden mit dir! 

Du musst für Dich erkennen, dass Du schön bist. Das hat keiner außer Dir zu bestimmen. Niemand. Wenn Du Dich in deiner Haut wohlfühlst, dann akzeptiere das, egal was andere sagen. Jeder Körper ist hübsch, egal ob groß oder klein, egal ob dick oder dünn, egal ob große oder kleine Brüste. Du entscheidest für Dich, was Dir guttut und was Du für schön ansiehst. 
Falls Du mit Dir nicht zufrieden bist, kannst Du ja auch an Dir arbeiten. Mache Sport oder andere Dinge, aber vergiss dabei Deinen Körper nicht. Er leistet viel für Dich und Du solltest ihn achtsam behandeln.  Sobald du mit Dir zufrieden bist, wirst du merken, das blöde Kommentare nicht mehr so wichtig sind. (Hilfe) 

 

Das Problem bist nicht Du, sondern die Gesellschaft. 

Hast du es noch nicht mitbekommen? Das Problem ist unsere Gesellschaft. Social Media, zum Beispiel Instagram. Überall bekommst du wunderschöne Körper angezeigt, die perfekte Figur. Keine Speckrollen, keine Falten und keine Zellulite. Aber das ist oftmals überhaupt nicht die Realität. Denn jeder hat all diese Punkte. Nur auf diesen Plattformen werden die Bilder oft einfach bearbeitet und wir als Nutzer sehen dann das perfekte Foto – Klasse gemacht! Wir sind beeindruckt. Aber was macht das mit uns? Wir schauen uns das Bild an und denken uns, wieso habe ich hier fett, warum habe ich da eine Falte, warum habe ich nicht diese Maße. Wieso bin ich nicht so breit, wie zum Beispiel The Rock oder so dünn, wie Kendell Jenner? 

Aber wer bestimmt, dass das hübsch ist? Die Gesellschaft. Mit der Zeit hat sich ein Druck aufgebaut und die Ideale wandeln sich. Ein Jahr ist es die Sanduhrenfigur bei den Frauen und dann das nächste Jahr ein großer Booty. Darauf das Jahr ist es dann ein super sportlicher Körper. Es ändert sich ständig. Aber eigentlich sind alle Figuren schön, jeder einzelne Körper.  

DU allein bestimmst darüber! Und solange Du das tust, kann Dich auch keiner verunsichern. Lass es nicht zu, weswegen auch? Du bist doch wunderschön. 
Blöde Kommentare kannst Du das nächste Mal nicht für voll nehmen oder einen fiesen Conter geben. 

 

Bodyshaming 

Wenn du wegen deinem Körper oft blöde Kommentare bekommst, dann sprich die Person offen an. Damit zeigst Du, dass Du Dir das nicht gefallen lässt. Wenn du die Kraft hast, kannst Du die Person auch nochmal in Ruhe darauf ansprechen und sagen, dass Du dieses Verhalten verletzend findest und das bitte nicht mehr möchtest. Manchmal helfen diese Gespräche. Du kannst die auch Unterstützung von Lehrern oder Trainern holen, wenn eine solche Unterhaltung nichts genützt hat. Der moralische Beistand von Freunden, durch ein offenes Ohr kann auch oftmals helfen. 

Falls nichts hilft, brich doch einfach den Kontakt ab. Es kann ja auch nur für eine gewisse Zeit sein, aber Menschen entwickeln sich weiter und Abstand tut manchmal ganz gut. 

Fakt ist: Es liegt nicht an Dir!!! 

Wir stellen fest, Du bist in keinem Fall das Problem. Wenn Dich jemand wegen deinem Körper ärgert, dann sprich es doch mal an oder brich den Kontakt ab. Oft sind diese Personen selbst mega unsicher versuchen das somit zu kompensieren, indem sie andere schlecht machen. Falls Du Angst hast, dass andere Dich blöd angucken, weil Du nicht dem „Schönheitsideal“ entsprichst, dann lerne Dich selbst zu akzeptieren. Lerne mit Dir selber zufrieden zu sein. Sport kann dabei helfen, allerdings muss das nicht unbedingt sein und sollte auch nicht übertrieben werden. Menschen merken, wenn Du unsicher bist und das strahlst du oftmals auch aus. Versuche doch einfach das nächste Mal selbstsicher aufzutreten. 

Schau mal in den Spiegel. Die Person die Du siehst ist toll so wie sie ist – wunderschön! Du bist perfekt, wie Du bist!