Wie gechillt bist du?

Kategorie: Selbsttest Kommentare: 0

In diesem Test erfährst du, wie gechillt und relaxed du eigentlich bist und was du eventuell ändern könntest, um das zu erreichen. Viel Spaß!

1.

Wie reagierst du, wenn dein/e BFF dich versetzt?

A  Ignorieren bis er/sie wieder angekrochen kommt. Sowas geht gar nicht!

B  Ich schreibe ihm/ihr eine Nachricht und frage, wo er/sie bleibt.

C  Ich gehe nach Hause und beschäftige mich anderweitig. Ihm/Ihr wird wohl etwas Wichtiges dazwischengekommen sein.

2.

Jemand hat dich bei deinen Eltern verpetzt. Was unternimmst du?

B  Ist blöd, aber nicht zu ändern. Wirklich etwas unternehmen kann ich ja gar nicht.

A  Ich frage bei meinen Freunden nach, wer das gewesen sein könnte. Er/Sie kann sowas von was erleben!

C  Ist jetzt eh zu spät. Früher oder später hätten die das eh erfahren.

3.

Dein/e feste/r Freund/in hat mit dir Schluss gemacht, ohne einen Grund zu nennen. Was ist deine erste Reaktion?

C  Schluss ist Schluss. Das Leben geht weiter.

B  Ich bin wütend und traurig, aber möchte diese/n Idioten/Idiotin nicht wiedersehen.

A  Ich wusste schon immer, dass er/sie nicht besonders schlau ist. Er/Sie wird schon sehen, was er/sie verpasst.

4.

Du hattest in dem letzten Test eine 5 und hast dir damit deine Zeugnisnote versaut.

A  Vielleicht ist meine Lehrerin ja bestechlich. Mal sehen, was sich machen lässt.

C  Mir doch egal. Passiert mir nicht zum ersten Mal.

B  Dumm gelaufen. Nächstes Mal bereite ich mich besser vor.

5.

Deine Eltern möchten, dass du dich schon frühzeitig an der Uni einschreibst.

B  Ich denke mal drüber nach, denn eigentlich ist es doch gar keine schlechte Idee, oder?

C  Ich denke doch jetzt noch nicht über mein Leben nach der Schule nach!

A  Super Idee! Ich werde mich so schnell wie möglich darum kümmern.

6.

Dein/e BFF verschenkt das T-Shirt weiter, das du ihm/ihr zum letzten Geburtstag geschenkt hast. Was denkst du darüber?

A  Sowas nennt man BFF. Ich brauche schleunigst neue Freunde.

C  Wird ihm/ihr anscheinend nicht so gefallen haben. Ist ja nicht seine/ihre Schuld.

B  Ich spreche ihn/sie demnächst mal drauf an. Ein bisschen verletzten tut mich das schon…

7.

Wie bringst du deinen Freunden bei, dass du auf die Person stehst, über die ihr euch sonst immer lustig macht?

A  Ich sage es einfach gerade heraus. Wenn sie wirklich meine Freunde sind, würden sie mich niemals auslachen.

B  Ich warte bis zum passenden Zeitpunkt ab und versuche, sie mit Andeutungen darauf hinzuweisen.

C  Mir doch egal, was die darüber denken. Niemand kann was für seine Gefühle.

8.

Es findet eine Party statt, doch deine Eltern verbieten dir, hinzugehen.

B  Ich werde versuchen, sie zu überreden, damit ich doch darf.

A  Im Notfall klettere ich halt aus dem Fenster! Die Party ist mir wichtig. Die können mir gar nichts verbieten!

C  Schade… Ich hätte schon Bock, mal wieder feiern zu gehen, aber dann halt erst nächstes Mal wieder.

9.

Dein Crush will sich mit dir treffen. Was antwortest du ihm/ihr?

C  Natürlich sage ich zu! Was gibt’s denn da noch zu überlegen?

A  Ich weiß nicht… Ich will es mir mit ihm/ihr nicht versauen.

B  Meint er/sie das jetzt als Date oder nur freundschaftlich? Ich muss mich erstmal mit meinen Freunden besprechen.

10.

In der Nähe ist eine Prügelei. Wer wärst du?

A  Die Person, die sie angefangen hat.

B  Die Person, die den Streit schlichtet.

C  Die Person, die gespannt zuguckt.

Zähle nun aus, welchen Buchstaben du am häufigsten hattest. Der zugehörige Text ist für dich bestimmt!

A

Der Diskussionsfreudige

Du bist sehr temperamentvoll und zögerst nicht, deine Meinung vor anderen Leuten preiszugeben. Im Umgang mit Menschen bist du stets höflich und freundlich, doch möchtest immer Recht haben. Insbesondere wenn es darum geht, entspannt auf der Couch fernzusehen, oder mit Freunden auf eine Home zu gehen, greifst du zu Letzterem. Denn der Typ, mit dem du vor ein paar Tagen Stress hattest, wird auch da sein und du willst ihm unbedingt nochmal deine Meinung klar machen. In anderen Momenten gehört es bei dir dazu, ein bisschen verpeilt zu sein. Doch deine Neugier gleicht diese Eigenschaft gut aus und hält dich auf Trab. TIPP: Versuch, nicht immer alles kontrollieren zu wollen und genieß die Zeit, die du hast. Wenn du gestresst bist, schalte vielleicht einfach mal einen Gang runter und gib auch anderen die Möglichkeit, Fehler zu machen – das ist menschlich und eigentlich überhaupt nicht schlimm, also hab mehr Verständnis dafür.

B

Der Überdenker

Du weißt genau, wann du mal einen Witz rauslassen kannst und wann das eher unangebracht ist. Wenn dich jemand um Hilfe bittet, bist du immer für ihn da. Hast du mal ein Problem, oder dein Kopf ist kurz davor zu explodieren, erstellst du dir einen Plan und gehst die ganze Sache stressfrei an. Auch wenn es darum geht, feiern zu gehen, bist du immer vorn dabei. Doch du bist diszipliniert genug, um einen klaren Kopf zu bewahren. Selbst wenn dein/e BFF dir sein/ihr Getränk über das neue Shirt schüttet, schaffst du es, nicht auszurasten, die Diskussion zu vertagen und weiter den Abend zu genießen. Deine Einstellung ist super, mach weiter so!

C

Der Lässige

Dein/e BFF hat sich an deine/n Exfreund/in rangemacht. Na und? Dich stört das nicht, denn schließlich wart ihr ja getrennt. Du hasst unnötige Diskussionen und denkst immer einen Schritt voraus, um das zu vermeiden. Schließlich lohnt es sich ja nicht, über alles und jeden zu streiten, wenn von vornherein klar ist, wie es endet. Diese Einstellung betrifft aber nicht nur deine Freunde, sondern auch deine Schulnoten. Du siehst nicht den Grund, warum du dich anstrengen solltest, weil du denkst, dass du es eh nicht schaffen würdest. TIPP: Denk nicht immer so viel über alles nach und gehe mehr Risiken ein. Die Chance, dass dabei etwas Positives rauskommt, ist höher, als du vielleicht denkst. Denn deine relaxte Art mag gute Seiten haben, aber um im Leben wirklich weiterzukommen, solltest du dich so langsam mal aufraffen und damit anfangen, optimistischer zu denken.